Sodomie: Syrer verging sich an Pony!

 

Eine abscheuliche Tat: In Berlin soll sich ein 23 Jahre alter Mann im Görlitzer Park sexuell an einem Pony vergangen haben. Der Vorfall ereignete sich auf einem „Kinderbauernhof“.

Eine Zeugin hatte die verstörende Szene beobachtet und ein Foto davon gemacht, wie die Berliner Morgenpost berichtet. Dann alarmierte sie sogenannte Parkläufer, die im Park für Sicherheit sorgen. Auch die Polizei wurde gerufen.

Als der Mann bemerkte, dass er beobachtet wird, flüchtete er. Anhand der Bilder konnten ihn die Parkläufer aber ausfindig machen. Die Polizei nahm seine Personalien auf. Die Mutter, deren Kind mit der Babysitterin unterwegs war, ist schockiert: „Meine Babysitterin war mit unserem Sohn im Görlitzer Park unterwegs. Sie mussten mitansehen, wie sich der Mann sexuell an dem Pony verging.“ Die Babysitterin sei so traumatisiert, dass sie nicht über den Fall sprechen wolle.

Der gebürtige Syrer erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses durch sexuelle Handlungen“

*Ein abartiges und unfassbares Verbrechen beging dieser Syrer. Er missbrauchte ein Pony, ein Tier! Sodomie -Eine Perversion ohne Gleichen. Wie widerwärtig und krankhaft gestört ist dieser Flüchtling? Ein Gast Merkels. Und ein Kind musste das noch mitansehen. Sodomie ist in der islamischen Welt verbreitet. So unvorstellbar einem das vorkommen mag. Es ist Tierquälerei und muss klar verboten sein. Aber diese Perversen interessieren Gesetze oder Normen nicht. Richtschnur ist ihr Islam. Der iranische islamische Religionsführer Ayatolla Khomeini (1989 verstorben) sagte:

„Ein Tier, mit dem man Geschlechtsverkehr hatte, sollte geschlachtet und verbrannt werden, wenn es von der Sorte ist, welche man für gewöhnlich isst, so wie das Schaf, die Kuh oder das Kamel.

Darüber hinaus muss jener, welcher Verkehr mit dem Tier hatte, den Wert des Tieres ersetzen, wenn er nicht selbst der Besitzer ist.

Wenn das Tier von der Sorte war, die man zum Transportieren von Lasten oder zum Reiten benutzt und deren Fleisch man nicht begehrt, so wie der Esel, das Maultier oder das Pferd, dann soll es von dem Ort, an dem mit ihm verkehrt wurde, in eine andere Region gebracht werden und dort verkauft werden.

Den Erlös erhält jener, der mit dem Tier Geschlechtsverkehr hatte, oder er muss den Wert ersetzen wenn er nicht der Besitzer war.“

Daran sieht man, wie der Islam auch in dieser Angelegenheit tickt. Sodomie (Zoophilie) wird in islamischen Ländern erlaubt. Unzählige Fälle gab es, wo bereits Schafe, Ziegen, Esel und sogar Hühner dran glauben mussten. Auch ein Beispiel aus Bad Harzburg gab es. Man ist geschockt über dieses Verhalten. Aber Frau Merkel sagt sich: Wir schaffen das!- Sie schafft es jeden Tag weniger.

 

 

Quellen: http://www.focus.de/regional/berlin/tierquaelerei-in-berlin-junger-mann-missbraucht-pony-sexuell-babysitterin-und-kind-muessen-alles-mitansehen_id_7832758.html

https://neueatheisten.wordpress.com/2010/01/30/sexualmoral-des-islam/

Symbolfoto: https://www.news38.de/harz/article210650433/Pony-vergewaltigt-Polizei-sucht-untersetzten-Mann.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s